Sonntag, 6. Mai 2012

Grill-Dorade mit Pesto

Sommerzeit - Grillzeit

wieso nicht mal Fisch?

Es ist wieder mal soweit. Die Temperaturen steigen, die Sonne scheint (manchmal).
Zeit um das Bier kühl zu stellen und den Grill wieder auf Vordermann zu bringen.
Wem es aber zu langweilig ist immer nur Fleisch in diversen Variationen zu grillen, dem habe ich hier ein gutes Rezept mit Fisch.

Dorade mit Basilikum Zitronen Pesto


Die Pesto


Zuerst widmen wir uns der Pesto. Damit kommen wir nicht in den Stress wenn der Fisch bereits am grillen ist.

Die Zutaten sind für 4 Personen gedacht:

  • 4 Esslöffel Basilikum
  • 4 Esslöffel Pinienkerne
  • 1/4 Teelöffel Salz mit ein wenig Pfeffer
  • 5 Esslöffel Olivenöl
Diese Zutaten werden püriert. Liebhaber italienischer Küche haben so was zu Hause :)
Nachdem man eine schöne feine Masse bekommen hat mischt man noch folgende Sachen darunter und stellt die Pesto mal zur Seite.

  • 3 Esslöffel geriebener Parmesan
  • Die abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 1 Esslöffel Zitronensaft

Der Fisch


4 Personen, 4 Fische, so einfach ist die Rechnung. In diesem Fall nehmen wir eine Dorade Royal. Eine grössere Migros hat immer gute Exemplare an der Theke.
Die Dorade eignet sich hervorragend als Grill-Fisch. Sie bleibt an einem Stück und das Fleisch ist fest und schmackhaft. Wie bei einem Fisch üblich hat sie auch Gräte. Die sind aber sehr gross und lassen sich problemlos entfernen. Übung macht hier den Meister. :)

Die Dorade wird gründlich mit kaltem Wasser abgespült und mit Haushaltspapier innen und aussen trocken getupft. Danach schneidet man ein Rautenmuster in das Fleisch (ca. 5mm tief ohne die Gräte zu zerschneiden). Somit dringt die Würze besser in das Fleisch und der Fisch wird schön gar.

Gewürzt wird mit 
  • 1 Teelöffel Salz
  • etwas Pfeffer
Ich verwende dazu gerne das Fleur de sel von der Migros oder auch körniges Meersalz. Salz und Pfeffer vermische ich in einer Schale und reibe damit die Fische innen und aussen ein.
Danach werden die Fische noch mit etwas Olivenöl bestrichen.



Grillieren


Nun ist der Fisch Ready für den Grill. Wir erhitzen den Grill auf etwa 180 Grad oder mittlerer Hitze (mittelstarke Glut)
Pro Seite wird die Dorade ca. 8 Minuten grilliert. Da man den Fisch mit Öl bestrichen hat, kann es schon mal sein das die Flammen etwas hochschlagen. Da legen wird den Fisch einfach etwas bei Seite damit er nicht verkohlt.
Falls man keinen Grill hat, kann man natürlich auch die Bratpfanne verwenden. Einfach noch etwas Öl in die Pfanne. Auch hier verwendet man eine mittlere Hitze und eine Zeit von ca. 8 Minuten pro Seite.


Guten Appetit


Ein einfaches Menü, aber durch die Pesto ein super Sommerhit.
So eine Dorade macht satt da der Fisch doch sehr ergiebig ist. Als Beilagen kann ich Bratkartoffeln oder frisches Brot empfehlen.

In dem Sinne:
"En guete!"



1 Kommentar:

Corina hat gesagt…

Sieht lecker aus, muss ich bald ausprobieren.
Gruss Hildi