Montag, 24. April 2017

Swisscom gibt SIP Zugangsdaten frei

Freigabe der SIP-Credentials bei Swisscom

OMEMO Logo. #Internet-Jargon als Danke für die Swisscom Trolls
Wie aus einem Post in der Swisscom Supportcommunity hervorgeht, wird Swisscom demnächst, sofern die Swisscom Quellen richtig unterrichtet sind morgen, dem 25.04.2017 die SIP Zugangsdaten endlich freigeben.

Dazu hat Swisscom auch eine Info Seite über das Vorgehen freigeschaltet.

Zum Vorgehen selber gibt es nicht viel zu sagen, ich denke es ist relativ selbsterklärend. Oh Wunder, auch Swisscom arbeitet mit SIP :)

An dieser Stelle möchte ich mich bei Swisscom mal ganz sicher nicht bedanken. Namentlich muss ich auch niemanden erwähnen. Tuxone.ch liegen zu viele Informationen über die langanhaltenden Missstände vor.

Der Dank gilt den vielen Usern welche nun schon seit vielen Jahren sanften Druck ausgeübt haben. Gemäss Swisscom Marketing sollen es ja nur rund 10 User sein :D

Ich denke aber das die Zahl der Fremdsysteme aber ab sofort relativ schnell ansteigen werden.
Auch Smart Business Connect könnte unter Druck geraten, fehlt doch zwischen my KMU Office / inOne KMU und SMBCON ein Produkt, welches nun mit den SIP Zugangsdaten vom Markt selber generiert werden kann.
Im Grundsatz also auch eine Chance für Swisscom, welche im KMU Bereich auch unter Preisdruck leiden muss.

An dieser Stelle möchte ich nochmals eindringlich vor dem Missbrauch der Daten warnen. Dazu habe ich diesen Beitrag mal geschrieben gehabt:

Da man nun auch völlig frei ist was die Routerwahl anbetrifft, so könnte man als Fest den #wreckyourrouterday ins Leben rufen. Vorschläge für die Zeremonie werden gerne angenommen :D

So Long, and Thanks for All the Fish



Sonntag, 19. Februar 2017

https für tuxone.ch

tuxone.ch nun über https erreichbar


Die Seite ist seit einigen Wochen über https erreichbar.
Mit Google Blogger gar nicht so ein einfaches Unterfangen.
Ich weiss, Blogger ist jetzt nicht so der Brüller was ein CMS angeht. Aber es war zu Beginn dieses Blogs einfach, relativ stylisch und gratis. Was will man mehr?

Sonntag, 18. Dezember 2016

Netflix auf Schweizer Settopboxen

Netflix direkt über UPC und Swisscom TV verfügbar


Etwas "überraschend" haben diese Woche die beiden Grossmächte UPC und Swisscom die Integration von Netflix in ihre Systeme bekanntgeben. Überraschend weil beide noch in diesem Jahr erst unter dem Druck von Netflix und deren User ein direktes Peering eingerichtet haben. Bei Swisscom bekannt als Blackmail. Auch Tux0ne berichtete darüber. Nicht zu Vergessen auch der Thread in der Swisscom Supportcommunity. Dort kann auch heute noch gerne jeder selber nachlesen wer zu was Farbe bekannt hat und ein eigenes Score aufstellen.
Vieles habe ich aus dieser Zeit noch nicht vergessen. Darum was soll diese Aktion nun? Ist nun Schluss mit settlement free peering?

Samstag, 3. Dezember 2016

Swisscom Smarthome zum Dritten. Daten nun im Ausland. Irgendwo

Swisscom filmt Schweizer Stuben, gespeichert wird im Irgendwo, nur nicht in der Schweiz


Erst kürzlich gab Swisscom bekannt, ihr Smartlife System, ein Nachfolger des bereits eingestellten Quing Home, einzustampfen. Mit Smartlife hatte Swisscom ein Überwachungssystem mit verschiedenen meist auf low Energy basierten Sensoren inkl. Backend zur Steuerung und Sammlung der Daten im Sortiment.
Von der Einstellung betroffene Kunden können aktuell ihr System zurücksenden und erhalten zumindest 1000 CHF gut geschrieben. Damit hat man ein weiteres Kapitel Smarthome bei Swisscom eingestellt.

Aaaber nicht für lange. Stolz präsentierte man bald mal die:

Samstag, 8. Oktober 2016

PPPoE Passthrough mit Swisscom my KMU Office, Business Internet Services auf pfSense

IPv6 via DHCPv6-PD auf pfSense nutzen

Worum gehts?

In diesem Beitrag wird die Konfiguration von pfsense beschrieben, um IPv6 hinter einem Centro Business 2.0 im PPPoE Passthrough Mode zu nutzen.
Wie der PPPoE Passthrough aktiviert wird, ist diesem Swisscom Manual zu entnehmen: https://goo.gl/PgTYoW