Montag, 18. Februar 2013

Centro ISDN -News-

Centro ISDN

Centro ISDN Starter Kit

Seit neuestem wird bei Bluewin VDSL an ISDN Anschlüssen der Centro ISDN versendet.
Dabei handelt es sich um den gleichen Centro Grande wie bei der Analog Version von ADB/Pirelli
Unterscheiden tut sich nur das Zubehör welches mitgeliefert wird. Statt 2 Filtern wird ein ISDN Splitter mitgeliefert und das Quick-Manual wurde entsprechend angepasst.









Mit diesem Schritt wird die Ausphasung der Netopia/Motorola Modelle 73XX auch bei Privatkunden ISDN offiziell eingeläutet. Geschäftskunden auf Bluewin Basis können schon seit längerem den Centro Business verwenden.




Wie ich in einem früheren Blog Post angedeutet habe, ist mit diesem Router eine bessere Synchronisation mit dem DSLAM zu erwarten. Entsprechende Messungen habe ich aber noch nicht durchgeführt!








Kommentare:

o.s.t. hat gesagt…

Wo liegen denn all die Unterschiede zwischen dem Centro Business und dem Centro ISDN ?
Auf den 1. Blick sehen sie ja mal gleich aus. ISDN können afaik auch beide. Kann eine von beiden noch Analog und/oder hat einer von beiden noch RJ11 Telfonports?

thx, easthouse

Tux0ne hat gesagt…

Der Centro ISDN ist baugleich mit dem Centro Grande Analog von Pirelli (ADB Vx226N1)
Auch die Firmware unterscheidet sich nicht. Wie im Beitrag erwähnt unterscheidet sich nur das mitgelieferte Zubehör. Jeder Centro Grande ADB kann an einem ISDN Anschluss betrieben werden.

Der Centro Business hingegen basiert auf einer anderen Hardware (ADB PSB4212N). So ist dieser auf jeden Fall mit einem Fiber Anschluss ausgerüstet (beim Centro Grande nur optional). Ebenfalls sind jeweils 2 FXO sowie 2 S0 Telefonports vorhanden. Damit sind bezüglich Telefonie diverse Anschlussmöglichkeiten vorhanden. Diese sieht man im Handbuch http://www.swisscom.ch/content/dam/swisscom/de/biz/sme/hilfe/anleitungen/centro-busness-installationsanleitung-de.pdf

Dieser Router wird auch mit einer anderen Firmware geliefert. Das WUI wurde ebenfalls von Swisscom überarbeitet. Bietet aber einige Konfigurationsmöglichkeiten mehr, welche beim Centro Grande (ISDN) gestrichen wurden. Ob diese aber auch funktionieren kann ich nicht sagen :)
Diese wären zusätzlich:
Content Filtering
RAS
IPv4 Firewall (WAN-LAN und LAN-WAN Rules)
Peer to peer VPN (zwischen Centro Business Offices?)
WAN Failover (zB. UMTS Stick)
USB smb Storage


o.s.t. hat gesagt…

Danke - Dann fragt sich ja schon, warum Swisscom bisher immer noch den 7357 für ISDN-Anschlüsse herausgegeben hat und nicht den Centro G Pirelli/ADB 2261 mit entsprechendem Splitter.... Egal, wahrscheinlich hatten sie noch kistenweise 7357 an Lager und/oder die Pirelli's sind/waren teurer....

gruss, o.s.t.

Tux0ne hat gesagt…

Die Backends funktionieren immer besser.
Habe kürzlich an einem Tag 2 Anschlüsse von Multiline in economy Line gewandelt.

1 Anschluss ist noch mit einem alten Motorola ISDN Router im Betrieb. Im Fachhändlerportal wurden mir die Centro Router zum Austausch angeboten.

Der andere Anschluss ist bereits mit einem Centro ISDN bestückt. Es wurde kein Austauschrouter angeboten.

Bei einer Selbstinstallation müsste Swisscom nun Filter mitsenden.

Ich werde ja sehen was nun kommt :)

Tux0ne hat gesagt…

Der Centro ISDN konnte am neuen Anschluss problemlos als Centro Grande in Betrieb genommen werden. Filter oder Splitter wurden während dem Access Change keine versendet.

POGO 1104 hat gesagt…

Sali Thomas,

Unter folgendem Link hat jemand angeblich einen Centro Grande Motorola an einem ISDN ANschluss am laufen (Wurde vom Swisscom Tech so dem Kunde übergeben). Kannst du das bitte erläutern?

Thx, Jürgen

POGO 1104 hat gesagt…

Sorry, hier noch der Link:
http://supportcommunity.swisscom.ch/t5/Diskussionen-zu-Swisscom/Centro-Grande-DHCP-geht-nicht-mehr/m-p/234873#M23223

Tux0ne hat gesagt…

Meine Meinung:

- Der Router ist so viel ich weiss nicht für ISDN freigegeben.
- Wie in einem anderen Kommentar erwähnt, gilt daher auch hier: "Natürlich kann es durch Fehler der Kundenberater auf der Hotline/Shop und Techniker zu Situationen kommen wo solche Router auch bei ISDN Anschlüssen eingesetzt werden, sollte aber eigentlich nicht vorkommen..."
- Aber da es sich um den gleichen Chipsatz wie bei den ADB Routern handelt, ist es wohl eher nicht so problematisch.
- Zuletzt kann sich die Situation jederzeit von heute auf morgen ändern. Was gestern noch Gültigkeit hatte, kann heute schon überholt sein.

Wie auch immer. Das "mittelfristige" Ziel ist es sowieso die ISDN Anschlüsse bzw. POTS auf IP Services zu migrieren. Das dies nicht nur Vorteile hat ist wohl allen klar. Es muss und wird aber so sein, der Lauf der Dinge halt :)