Samstag, 1. Dezember 2012

Tux auf LTE

LTE der ersten Stunde


Stell dir vor, dass Swisscom LTE aufschaltet und die Fanboys auf das erste LTE fähige Windows 8 Phone von Nokia warten. Man könnte sich dem ganzen Hype hingeben und bis Montag den 3.Dezember die Stunden zählen...

oder aber ich wäre nicht Tux und schon gar nicht 0ne, würde ich mir zum LTE Start vom 29. November dieses Gerät nicht gleich selber besorgt haben um so meine eigenen LTE Tests machen zu können.


LTE in der Theorie

LTE bietet laut Swisscom einige Vorteile:

Schnellere Geschwindigkeit
>Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s (technisch bis zu 150 Mbit/s)

Mehr Kapazität
>4G/LTE kann viel mehr Daten übertragen als bisherige Technologien
>Entlastung 3G-Netz

Bessere Reaktionszeiten
>Unabhängig vom gewählten Abo schnellere Reaktionszeiten

Als mögliche Anwendung sieht man:

>Musik und Video via Internet ins Auto streamen
>Cloud Computing
>Navigationsdienste
>TV via Smartphones, Tablets
>Videokonferenz unterwegs
>Online Gaming in Echtzeit

Das hört sich ja echt geil an. Übertragungsraten die man bisher nur mit einen Fiber Anschluss hatte plötzlich über die Luft? Mal schauen...

Tux sucht das 4G

4G Start 29.11.2012 
Nach dem Einschalten des Lumia 920 meldet sich Swisscom ein paar Sekunden später via SMS. Man solle das Gerät neu starten um in den Genuss von der höchsten Geschwindigkeit mit 4G zu kommen.
Also gut. Ein Reboot tut immer gut, ist ja auch ein Windows Phone ;)
Wer jetzt übrigens denkt mir ist jetzt plötzlich nicht mehr zu helfen. Keine Angst. Das Nokia Lumia 920 wurde von mir auch als Zeichen der Satire und Sarkasmus gewählt. Natürlich wird das Gerät bis zum Montag wieder poliert damit es einen echten Fan glücklich machen kann... es gehört mir nicht.
In der Zwischenzeit ist das Nokia auch wieder bereit. Nur von 4G ist nichts zu sehen.
Ein Blick auf die Karte macht auch klar warum. 4G ist momentan eher dünn besiedelt. So ist es auch in den Wohnquartieren von Zürich Nord eher nicht anzutreffen.
Gut, ich bin ja keine faule Socke. Also mache ich mich auf den Weg ins hype Zürich Down-Town.

Tux misst das 4G

4G Übertragungsraten Nokia Lumia 920
Natürlich habe ich den der Vorbereitung auf 4G gleich mal noch ein Infinity XL aktiviert. Zwar können alle von LTE profitieren, aber die (Chance auf) volle Geschwindigkeit bekommt man nur mit einem Infinity XL.
Auf dem Weg in die Stadt wird es ab Unterstrass langsam interessant. Das erste mal wird voller 4G Empfang angezeigt. Nach einigen Messungen wird aber klar. Die 100Mbit/s erreiche ich nicht. Nicht mit diesem Gerät, nicht zu dieser Zeit, nicht auf diesem Netz. Einerseits wird die Swisscom sicherlich noch Optimierungen vornehmen. Andererseits ist auch LTE nur ein shared Medium wo tendenziell um Bandbreite gestritten wird. Jetzt wäre ja eigentlich mehr oder weniger noch freie Fahrt gewesen...
Nichts desto trotz. Die durchschnittlich erreichbare Bandbreite ist auf gutem VDSL Niveau. Schon beeindruckend was da über die Luft hereinkommen kann! Gerade der Upload übersteigt das VDSL teilweise locker, wobei man fairerweise sagen muss das der Upload bei VDSL arg gedrosselt wird. Upload erzeugt proportional mehr Traffic als hohe Downloadraten ;)



Auch in Verbindung mit einem Laptop zeigt sich, dass man sehr konstant gute Downloadraten erreicht. Es fühlt sich an, als ob man zu Hause sitzt.
Was Swisscom bereits erwähnt, ist die hervorragende Reaktionszeit. Dieser Fortschritt, welcher alle Kunden über 4G nutzen können, ist wirklich bemerkbar. Das surfen fühlt sich nun einiges flüssiger an.
Dies wird auch im Demovideo von Swisscom gezeigt: 




Da der Speed aber kaum voll erreicht werden kann, ist für solche die wirklich viel und schnell Daten übertragen wollen, ein Infinity L Abo absolut ausreichend. Das Infinity XL erachte ich nur für den hauptsächlichen Gebrauch als Datenabo overloadet. Schlussendlich muss es aber jeder selber wissen. Klar kann man sich als Kiddie auf die Suche nach Bench Records machen. Im täglichen Gebrauch sieht die ganze Geschichte aber einiges nüchterner aus! Der Tux übrigens hat "nur" ein Infinity M. Und das auch nur weil ich mit meinem Gebrauch durch Vivo Tutto +/- auf den selben Preis komme wie mit einem älteren Abo. 

Brauchen wir 4G?


Ja wir "brauchen" 4G.
Das Internet der Dinge ist im vollen Gange. Immer mehr Geräte wollen immer mehr Bandbreite.
LTE bietet vor allem auch den Vorteil, dass die verfügbare Bandbreite besser genutzt werden kann.
Von LTE können also alle profitieren. Auch wer ein Abo mit geringerer Bandbreite hat, profitiert von der geringeren Latenz und der besseren Ausreizung seiner Bandbreite.


Müssen wir nun alle sofort ein LTE Gerät kaufen?
Nein. Der 4G Empfang ist immer noch dünn gesäht und steckt gerade noch in den Kinderschuhen.
Die Karte hier zeigt wie der Ausbau bis Ende 2013 aussehen soll.
Aus meiner Sicht reicht es absolut beim nächsten Gerätekauf einfach auf die LTE Fähigkeit zu achten.
Hat man gerade einen Gerätekauf hinter sich oder ein Modell ohne LTE in Aussicht, ist dies auch nicht weiter schlimm.
Mit der Umsiedlung der Hardcore Nutzer auf 4G werden auch die älteren Netze etwas entlastet ;)
Und sind wir mal ehrlich. Bis jetzt funktionieren Sachen wie TV Streaming, Video Telefonie usw. auch ohne LTE.

Die 4G Maschinerie ist nun angestossen worden. Lassen wir sie ihren Weg machen.
4G sind keine Beatles. Da falle ich noch lange nicht in Ohnmacht :D

Ich selber werde mir in den nächsten Tagen noch ein Samung Galaxy Note II borgen um die LTE Entwicklung noch ein wenig im Auge zu behalten.

Interessierte können in diesem Monat auch die Posts der von den Swisscom labs organisierten Bloggern verfolgen.
https://labs.swisscom.ch/de/content/4g-blog-von-bamf
https://labs.swisscom.ch/de/content/4g-blog-von-suisse


1 Kommentar:

Christian Ebnöther hat gesagt…

Hallo Tux, würde mich freuen wenn du deine Messungen nochmal wiederholen würdest,
Würde gerne wissen wo du diese machst. Interessante berichte die du hier schreibst.

Gruss

ce