Montag, 1. August 2016

Deaktivierung von Swisscom Voiceprint

Gib der Massenüberwachung keine Chance!


Wie kürzlich bekanntgeben, wird Swisscom zu Identifikationszwecken eine Stimmerkennung bei Anrufen in ihre Call Center einführen.

"Höchste Sicherheit dank Stimmerkennung"

Aus Datenschutzgründen ist dies äusserst bedenklich.
Zumindest Privatkunden können Voiceprint (unterdessen auch weitere Funktionen) , also die Stimmerkennung online im Kundencenter deaktivieren, zu finden unter meine Daten > Datenverwendung.

Tux0ne empfiehlt dies auch zu tun!
In Zeiten der organisierten Massenüberwachung sollte man keinem Provider, schon gar nicht einem Bundes nahen, noch weitere Daten in die Hand geben.
Der Verwendungszweck ist zudem auch fraglich. Vieles kann man Online erledigen, wieso also für lapidare Auskünfte einen Stimmabruck hinterlassen? Richtig, braucht es nicht.
Kommt noch hinzu, dass Swisscom ihren Support grösstenteils an andere Firmen ausgelagert hat. Diese Firmen haben ihren Hauptsitz teilweise im Ausland.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Diese Kontrolle hat man so oder so kaum mehr, also traue nur dir selber :)
Ergo weg mit solchem Shit!





Dieser sogenannte Opt-Out im Kundencenter ist leider aktuell nur für Privatkunden möglich.
Bei Geschäftskunden (SME) fehlt aktuell diese Option online.

Weiterhin fehlen noch einige ganz interessante Opt-Outs bei Swisscom.
Ich zähle hier mal einige auf:

  • Deaktivierung des Stimmabdruckes der TV 2.0 Fernbedienung zwecks "Identifikationszwecken"
  • Deaktivierung der Erfassung des Kunden-LAN bei Verwendung der Swisscom Zwangsrouter zwecks "Supportzwecken" und Fütterung der Big Data Engine
  • Deaktivierung der Erfassung des TV Konsumverhaltens
  • Deaktivierung der Erfassung des Surfverhaltens
  • Dringender Opt Out aus der Big Data Engine welche all diese Punkte erfasst und zB. ein Personalmuster für personalisierte Werbung und Wiederverkaufszwecken ermöglicht. (nur Teilweise ermöglicht mit Opt-Out aus Admeira)
Es gäbe noch zig Sachen. Aber eines ist klar. Bezüglich Opt out gibt es noch viel nachzuholen. Nicht jeder weiss, dass man über die Hotline gewisse Dinge deaktivieren könnte. So etwas gehört klar und offen kommuniziert.

Nachtrag 02.01.2017: Swisscom hat unterdessen weiter Opt-Outs aufgeschaltet welche vor allem die Verwendung der Daten für Admeira betreffen. Hin und wieder lohnt es sich da vorbeizuschauen. Es kann auch sein das sich Opt-Outs wieder deaktivieren, was auch schon geschehen ist und sicher nicht im Sinne des Kunden liegt.


Keine Kommentare: